Kaiserlei

Stadtquartier,
Offenbach

Ab 2016  wird am Kaiserleikreisel  ein gut gemischtes Quartier aus Wohnen, Arbeiten und Freizeit entstehen. Das Grundstück liegt direkt an der Stadtgrenze zu Frankfurt: Innenstadt, EZB und Flughafen sind sowohl mit dem Auto als auch mit öffentlichen Verkehrsmitteln in wenigen Minuten erreicht. Imposanter Blickfang des Quartiers sind die beiden 19- und 22-geschossigen Bürotürme der ehemaligen Siemens Kraftwerkssparte, die komplett entkernt und nach dem Vertical Village-Konzept umgebaut werden. Um sie gruppieren sich flachere Wohngebäude mit jeweils sechs Geschossen, in denen weitere Mietwohnungen vorgesehen sind.

Auf dem 36.000 Quadratmeter großen Grundstück werden 6 Bürohäuser und 10 Wohnhäuser errichtet. Die 123.000 m² m2 Bruttogeschossfläche oberirdisch setzt sich aus 781 Wohnungen, 43.000 m2 Bürofläche zusammen. In einer Tiefgarage entstehen 530 Stellplätze. Ein öffentlicher Platz wird zusammen mit Topotek 1 entworfen.

Ort Offenbach
Zeit 2014-2019
Auftraggeber CG Gruppe
Projektteam Eike Becker_Architekten
Fachplaner AWD Ingenieurgesellschaft mbH (Statik Neubau), B+G Bollinger und Grohmann GmbH (Statik Bestand (BT A+B)), Gohl TGA Ingenieure GmbH Offenbach (TGA Altbau), ZWP Ingenieur-AG (TGA Neubau), BES AG Sachverständigenbüro (Brandschutz Bestand), HHPBerlin Brandschutz (Brandschutz Neubau), TOPOTEK 1 Gesellschaft von Landschaftsarchitekten mbH (Außenanlagen), Transsolar Energietechnik GmbH (Baupyhsik), Drees & Sommer Advanced Building Technologies GmbH (Fassadenplanung und Bauphysik), raumwerk Gesellschaft für Architektur und Stadtplanung mbH (Städtebauliche Planung)
Bruttogeschossfläche oberirdisch 135.000 m²

Close