Olivaer Platz

Olivaer Platz

Restaurierung eines Wohngebäudes,
Berlin
2005-2016

Das Bestandsgebäude Olivaer Platz 2 wurde zu Beginn des 20. Jahrhunderts als neoklassizistisches Wohn- und Geschäftshaus errichtet. Die historische Dachform brannte im Krieg herunter und die Nachkriegssanierung schlug noch den verbliebenen Stuck von den Fassaden. Nach intensiven Verhandlungen mit dem Stadtplanungsamt konnten wir die Dachform im Volumen wiedererrichten.

In unserem Entwurf ist die zeitgenössische Formensprache des Daches ein deutlicher Gegensatz zu der vorhandenen Fassade des historischen Gebäudes. Die Dachfassade passt sich den Dachneigungen der Umgebung an, besteht aber aus einbrennlackierten, hellen Aluminiumpaneelen und dagegen dunkel abgesetzten Fensterbändern. Die Geometrie der aluminiumverkleideten Dachfläche folgt der Idee eines geknickten und gefalteten Bandes.

Die bestehenden Wohnungen wurden je nach Position im Gebäude aktuellen Nutzeranforderungen angepasst und von 60 m² bis zu 400 m² neu dimensioniert. Im Dachbereich werden zwei zweigeschossige Penthouse-Wohnungen mit besonders großzügigen Dachterrassen angeboten. Von hier bietet sich ein luftiger Blick über die gesamte West-Berliner Innenstadt.

So entstanden im ganzen Gebäude insgesamt 20 schön geschnittene Wohnungen und 7 Läden.

Heute liegt der Neubau wie ein Schiff über dem Gründerzeithaus und über den Dächern Berlins. Und gibt Zeugnis von den kritischen Berliner Aufbaujahren nach der Maueröffnung.

Ähnliche Projekte

Seize

Wallhöfe,
Berlin

Spreeturm

Bürohochhaus,
Berlin Postbahnhof

AKL 2.0

Europazentrale,
Bombardier Transportation, Berlin

Fling

Haltestelle Hauptbahnhof Leipzig,
Leipzig

Splits Ka

Hauptverwaltung,
Banka Splitska Split, Kroatien

R fl x

Wohnhaus,
Kollwitzstraße, Berlin

WQtel

Hotel Steigenberger und Varietétheater,
Weserquartier, Bremen

AHF

Humboldtforum,
Berlin