LOOP_SIDE: Bauantrag eingereicht

LOOP_SIDE: Bauantrag eingereicht

Jedes der vier Architekturbüros (BLK2, Kränzle+Fischer-Wasels, KCAP und Eike Becker_Architekten) entwarf die Gebäude in seinem Quartier, so dass die jeweilige architektonische Handschrift innerhalb eines gestalterischen Rahmens klar erkennbar wird. Vereinende Elemente sind die Solitär- und Winkelhäuser sowie die Ziegelfassaden, die in jedem einzelnen Quartier variieren. Bei den Winkelhäusern ermöglicht die „Abtreppung“ zum Rhein hin großflächige Dachterrassen. Durch „Auskragungen“ schieben sich die Gebäude auch in den Obergeschossen optisch in den Rheinuferpark hinein. Im Stil einer Stadtvilla liegen die freistehenden Solitärhäuser – eingebettet in großzügige Wohnhöfe mit Privatgärten – in erster Linie zum Rheinuferpark und Rhein. Das neu entstehende Stadtquartier wirkt in seiner Gesamtheit als Park. So entsteht neuer Wohnraum inmitten von Grün, der zusätzlich von der Wasserlage profitiert.

Mehr zum Projekt