The Wing

The Wing

Mikro-Apartments
Flughafenstraße
Berlin
2015-2018

Um dem steigenden Zuzug von Studenten, Berufspendlern und Singles mit maßgeschneiderten Wohnkonzepten gerecht werden zu können, wurde auf dem Grundstück in der Flughafenstraße 72-74 in Berlin-Neukölln ein Ensemble aus Mikro-Apartments realisiert. Der Entwurf von Eike Becker_Architekten basiert auf der Idee der Stapelung und Fügung unterschiedlicher Rahmen. Dadurch wird die Maßstäblichkeit des Hauses variabel und präzise auf die Nachbarschaft und die unterschiedlichen Bedürfnisse der Nutzer angepasst. So bietet der Micro-Living-Komplex neben 55 Ein-Zimmer-Apartments auch 14 größere Apartments zwischen 50 und 110 m².

Mikro-Wohnen

Individuell, selbstbestimmt, ungebunden – vor allem in Großstädten leben immer mehr Menschen als Single. In Berlin stieg der Anteil der Ein-Personen-Haushalte in den letzten zehn Jahren auf 55 Prozent. Rechnet man die Zwei-Personen-Haushalte hinzu, ist Berlin zu 83 Prozent von kleinen Haushalten geprägt. Bislang hat der Wohnungsbau noch nicht in ausreichendem Maße auf die „Versingelung“ der Gesellschaft reagiert. Den 3,7 Millionen Einwohnern der Hauptstadt stehen aktuell nur rund 400.000 Wohnungen unter 50 m² zur Verfügung. Der Markt für kompaktes Wohnen in der Hauptstadt ist also groß und dürfte aufgrund des starken Zuzugs in Zukunft noch größer werden.
Broschüre

Ähnliche Projekte

WAZ

Wettbewerb - WAZ Media Office,
Berliner Platz/Segerrothstr., Essen

Campustower

Wettbewerb Wohn- und Bürokomplex,
Baakenhafen, Hamburg

WQtel

Hotel Steigenberger und Varietétheater,
Weserquartier, Bremen

THE GRID

Prinzenstraße
Gewerbehof 2.0
Berlin

TiWi

Arcotel Velvet,
Berlin

ThF

Tempelhofer Hafen,
Berlin

KuBin

Wohn- und Geschäftshaus,
Kunstkubus auf dem Kunstcampus

PlanetM

Bertelsmann-Pavillon,
Expo2000, Hannover